Home » Traumtagebuch » Veras peinliche Kehrseite

Veras peinliche Kehrseite

Traum:
Vera und ich treten aus dem Dunkel hinaus ins Halbdunkel. Vera ist eine äußerst attraktive, sorgsam gestylte Fünfzigjährige, die viel jünger aussieht. Wir sind in heiterer Stimmung, juxen schon die ganze Zeit herum und lachen immer wieder. Ich fühle mich wohl mit ihr. Im Halbdunkel steht ein Tresen. Während Vera sich zu den dort Wartenden stellt, kommt ihr ein weiterer Gedanke, den sie zum Abschluss mit mir teilt: „Stell Dir nur mal vor, man lacht ganz groß, und es fehlt einem ein Zahn, ohne dass man es gemerkt hätte!!“ Mit einem herzhaften, perlenden Lachen wendet sie sich dem Tresen zu und wartet darauf, bedient zu werden.

So sehe ich sie von hinten; habe ihre Kehrseite direkt vor Augen. Ouups!! Die Mittelnaht ihrer schicken schwarzen Hose ist aufgerissen und entblößt einen Teil ihrer Arschritze. Oh je, wie peinlich! Natürlich muss ich es ihr sagen! Aber ihr Lachen ist noch gar nicht ganz verklungen – vielleicht ein nicht so günstiger Augenblick; lieber noch warten!
Da entdecke ich, dass ein Abnäher am Hosenbund ebenfalls weit aufgerissen ist. Nicht nur das, die Hose scheint im gesamten Bereich des Hinterteils ziemlich zerschlissen! Mitten auf der rechten Pobacke ein weiterer langer Riss, der ihre nackte Haut entblößt. Und all dies Vera, die so viel Wert auf ihre Kleidung legt und sorgfältig darauf achtet. Sie hat sicher nicht die leiseste Ahnung von dem, was ich hier sehe! Das wird ihr sehr peinlich sein. Der Umstand, dass sie gerade eben noch so laut über die Peinlichkeit eines unbemerkt fehlenden Zahn lachte, macht die Sache nicht einfacher für mich. Ich traue mich einfach nicht, es ihr zu sagen. Es ist mir peinlich, es ihr sagen zu müssen! Je länger ich auf den richtigen Augenblick warte, umso unangenehmer wird mir bei dem Gedanken, es auszusprechen. So unangenehm, dass ich zwischendurch kurz überlege, dass ich es ihr ja nicht unbedingt sagen MUSS – eigentlich. Ja, eigentlich, aber eigentlich müsste ich es ihr eben doch sagen!