Home » Traumtagebuch » Das Baby von Sinti und Roma

Das Baby von Sinti und Roma

Traum:
In einem Übergangslager treffe ich auf zwei alte Zigeunerinnen, die ihr Baby bei sich haben. Sie heißen Sinti und Roma, sind in schwarze Gewänder gekleidet und tragen schwarzer Kopftücher. Ich nehme ihnen ihr Baby ab, damit sie beide Hände für Erledigungen frei haben. Es fühlt sich gut an den kleinen Jungen im Arm zu halten. Immer wieder spüre ich die mütterlich besorgten, prüfenden Blicke der beiden Alten, die sich immer wieder neu vergewissern wollen, dass sich das Baby bei mir wohl fühlt und dass ich gut mit ihm umgehe. So geht es eine ganze Weile, während ich das Baby sanft wiege. Irgendwann spüre ich warme Feuchtigkeit in der Handfläche, die das Baby am Po hält. Ich glaube, langsam ist es an der Zeit, den Zigeunerinnen ihr Baby zurückzugeben, denn es braucht eine frische Windel. Ich spüre sehr deutlich, dass es eine Grenzverletzung wäre, würde ich dem Baby die Windel wechseln.

Tags: