Home » Traumtagebuch » Absinth

Absinth

Traum:
Ich erhalte eine Nachricht von einem Freund. Er schreibt, er habe gerade den aktuellen Traum gelesen und sei nun bitter enttäuscht, dass ich ihm ohne Anrede und ohne Gruß diese paar Zeilen sendete. Das sei Absinth! Mein Traum-Brief mäandere wie ein kleiner Nebenfluss am Fuße eines hohen Berges – völlig nebensächlich, eher unscheinbar zwischen all den anderen Flüssen. Er fühle sich so enttäuscht, dass diese Zeilen seine letzten Worte an mich seien.
Wie aus der Vogelperspektive sehe ich die Flüsse, wie kleine Adern im Land – von der Natur eingebettet, so wie Träume auch. Der Absinth, der Traum, ist einer dieser Flüsse. Sicher, nicht besonders auffällig. Er verbindet zwei Flüsse miteinander.
Es versetzt mir einen derben Schlag, mich aufgrund eines Traumes verurteilt zu finden. Seine Nachricht ist ohne Anrede und ohne Gruß. Vermutlich bezeichnet man auch so etwas als Absinth. Absinth… Was ist eigentlich Absinth?

Notiz:
Den Traum von gestern hatte ich als Hinweis auf eine positive Entwicklung verstanden. Offenbar war das zu euphorisch gedeutet, oder wie soll ich mir diesen Wermutstropfen erklären?! Das ist bitter.

Edit: Die Medizin war etwas bitter, aber ihre Wirkkraft führte zu einer schnellen Linderung.

Nachtrag vom 24.08.2007: Absinth hatte im Traum eine ganz eigene Bedeutung, die ich erst heute in Worte fassen kann: eine Kombination aus Absicht und Unsinn = Absinth.

Briefe und Briefmarken:
Drei Briefmarken für 55 Cent
Mohn-Briefmarke
Mit iCache auf Trip zu Monument
Der Abschiedsbrief am Meer
Briefmarkenwelt
Traumpostkarte
Briefe aus der Dunkelkammer

Links:
Absinth – die grüne Fee (Pdf)
Der Absinthtrinker
Fée verte – Kultgetränk im 19. Jahrhundert

Tags:

3 Antworten zu Absinth

  1. zuckerwattewolkenmond

    ist ein alkoholisches Getränk aus Wermut, das bei Mißbrauch noch stärker als normaler Alkohol zu rapidem körperlichem und geistigem Verfall führt. Aber das hast du sicher schon irgendwo ergoogelt. ;o)

  2. REPLY:
    Ja, schon, aber ich danke Dir dennoch für den Hinweis! So ist diese Information gleich neben dem Traum greifbar. Das gefällt mir.
    Lieben Gruß! :-)

  3. naja, ganz so schlimm ist es auch nicht. man sollte immer beachten: “in maßen genießen” :-)