Home » Traumtagebuch » Heilung von der Sucht

Heilung von der Sucht

Traum:
Rieke ist voller Freude und sagt, Mike und ich sollten mal zu Sammy gehen! Er sei verliebt; und das Besondere sei dieses Mal, dass die Frau seine Liebe erwidere. Wir könnten ihn ruhig wecken, er werde sicher nicht böse sein, so gut gehe es ihm. Na, das sind ja überraschend positive Nachrichten!
Mike und ich gehen zu ihm, gelangen an eine ältere, sehr lange Wellblechgarage. Dort lebt er. Mike ruft seinen Namen. Mal sehen, ob er heraus kommt?!

Ich trete einige Schritte zurück, denn ich fürchte Sammys verzerrten und entstellten Gesichtsausdruck, der sich in irgendeiner Form einstellen wird, sobald er mich zu Gesicht bekommt. Ich werde das nicht ertragen können, so schrecklich wird es sein – ich bin da ganz sicher! Wenn dieser Augenblick schon unausweichlich ist, so will ich dann wenigstens auf Distanz sein. Da tritt er aus dem Dunkel zum Garagentor hinaus. Ich lasse meinen Blick ungeschärft – schließlich will ich es nicht so genau sehen – und hoffe, dass die Welt so nicht zusammenbricht.

Er ist dann gar nicht sauer, weil wir ihn geweckt haben! Im Gegenteil wirkt er richtig vergnügt. Und sein nur schemenhaft sichtbares Gesicht wirkt kein bisschen entsetzlich! Mike zeigt sich tief berührt und stellt verblüfft fest: „Du hast Marianne eben ganz verliebt und total glücklich angesehen!“ Im gleichen Augenblick spürte auch ich seinen liebevollen Blick, der mich sanft durchdrang, so dass ich mich traue und meinen Blick schärfe. So erhaschte ich im allerletzten Augenblick noch dieses Leuchten in seinen Augen, ehe er seinen Blick löst und sich zwei Schritte links von mir auf ein Geländer setzt. Ich spüre sehr deutlich, dass Sammy diese Frau – die er liebt und die ihn liebt – in mir sehen kann, so als durchschaue er mich und erkenne in meinem Innern die Ähnlichkeiten! Es hat etwas Zauberhaftes an sich – und ich fühle mich für einige magische und zeitlose Augenblicke wirklich zutiefst geliebt, obwohl ich weiß, dass nicht ich gemeint bin, weil ich gar nicht gemeint sein kann. Faszinierend, denn es fühlte sich zum Verwechseln ähnlich an!
Sammy erklärt Mike seinen verliebten Blick: „Ja, so etwas – wie diese Liebe - in meinem Alter zu erleben, das ist ein ganz besonderes Glück.“
Es ist erstaunlich und verblüffend, denn Sammy schaut aus, als sei er von seiner schweren Sucht geheilt. Seine bis vor kurzem noch gelblich-bleiche Haut ist gut durchblutet und wirkt gelöst. Sein Blick ist klar und offen, die Augen glänzen. Und wenn ich mich nicht täusche, hat er sogar seinen linken Arm zurück, der ihm vor vielen Jahren amputiert wurde. Ich spüre so viel Glück und Freude über seine Genesung. Die spürbare Nähe, Wärme und gewachsene Vertrautheit zwischen uns hinterlassen auch in mir das Gefühl, gesund geworden und angekommen zu sein.

Verwandte Träume:
Das Hohe Lied und Anime
Auflösung des Schillernden

Tags: