Home » Traumtagebuch » Aus der Reihe tanzen

Aus der Reihe tanzen

Traum:
Eine kleine Tanzfläche. Zu beiden Seiten stehen Tänzern und Tänzerinnen nebeneinander gereiht, sich an den Händen haltend. Irgendwo mitten in der Reihe stehe ich. Die Musik spielt. Nacheinander werden jetzt jeweils zwei oder drei Beteiligte zur gegenüberliegenden Seite tanzen. Es soll fließend geschehen, so dass es ein wellenartiges Gesamtbild entsteht. In der Reihe gegenüber ist ein Tänzer, der von Bedeutung für mich ist. Vielleicht hat er mich gesehen. Ich will mich nicht vor seinen Augen lächerlich machen. Der Tanz ist lustig und die Musik macht gute Laune. Es hakt allerdings an einer Sache: ich kenne diesen Tanz nicht! Ich würde das gerne der Tänzerin an meiner Seite mitteilen, jedoch stehen dort nur polnische Tänzerinnen, und ich spreche kein Polnisch. Diese Frauen haben eine mitreißende Wirkung! Unter kitzelndem Lachen lasse ich mich einfach mit dem Tanz auf die andere Seite mitziehen, ohne zu wissen, ob ich schon an der Reihe bin. Wir hüpfen zu mehreren los – oh, wir sind zu viele! „Ich kann diesen Tanz nicht“, rufe ich der Polin neben mir zu. Na, wahrscheinlich wird sie es sowieso nicht verstehen. Das vergnügte Gejohle und die Musik sind stimmungsvoll und angenehm raumfüllend, so dass ich anfangs glaube, sie hört es noch nicht einmal. Angenehm überrascht bin ich, als die Polin auf deutsch antwortet, es sei doch ganz egal. Es geht nur darum mitzutanzen; mehr nicht. Wir lachen zusammen über mein planloses Gehüpfe. Es beginnt mir Freude zu machen.

Notiz:
Lustiger Traum. Ich habe die Botschaft sofort verstanden.

Tags: