Home » Traumtagebuch » Das Grauen hat k|ein Gesicht

Das Grauen hat k|ein Gesicht

Traum:
Der kleine Marktplatz liegt menschenverlassen. Nur SIE steht dort am Rande und schaut unberührt zu mir her. Ich schaue sie nur flüchtig an, erkenne kein Gesicht. Wir begegneten uns erst gestern. Ich erkenne sie, auch ohne ihr Gesicht zu sehen, an ihrem Habitus. Inzwischen habe ich den Platz überquert, wobei sie an ihrem Standort bleibt, sich aber stets frontal zu mir dreht. Immerfort zeigt sich ihr Gesicht mir zugewandt. Sie möchte, dass ich ihr ins Gesicht schaue! Das spürte ich sofort, aber… ich kann mich nicht überwinden, sie richtig anzuschauen!! Flüchtig betrachtet wirkt ihr Gesicht erschreckend konturenlos, fast so, als habe sie ihr Gesicht gänzlich verloren! Ich fürchte, bei genauerem Hinschauen, in die leuchtend leeren Augen eines Zombies zu blicken. Vielleicht ist ihr Gesicht auch völlig zermetzelt und zerstört! Ja, ich befürchte einen grauenvollen Anblick. Und das ertrüge ich nicht!!

Verwandte Träume:
Koindexierung durch Darth Vader
Fragwürdige Gesichtsplastiken
Unschärfe
Bäh!

Tags: