Home » Traumtagebuch » Doppeltes Traumbuch

Doppeltes Traumbuch

Traum:
Der Raum erinnert an die Stadtbibliothek Dornbusch, wenngleich dies mein Zimmer ist. Ich stehe vor meinem Bücherregal und entdecke zwei gleiche Traumbücher. Es ist ein anspruchsloses Buch; sehr allgemein gehalten. Und mir ist es fast unangenehm, dass ich von diesem trivialen Buch gleich zwei Stück habe! Vermutlich hatte ich vergessen, dass ich es bereits habe, und kaufte ein zweites. Na, wenn Mike das erfährt, der wird den Kopf darüber schütteln, wie man sich überhaupt so ein Buch kaufen kann! Bestimmt wird er aber reinschauen wollen. Beide Bücher wirken benutzt; zwischen den Seiten stecken ein paar Notizzettel. Unter anderem ein leicht welkes Kalenderblatt von der verstorbenen Anna. Sie bewahrte die alten Kalenderblätter ja immer auf, zerschnitt sie irgendwann um sie als Notizzettel zu verwenden. Während ich anfangs noch zu erkennen meinte, beide Bücher verwendet zu haben, so changiert jetzt der Anblick. Eines der Bücher wurde doch nicht gelesen. Ich wundere mich.

Tags: