Home » Traumtagebuch » Zahn aus Glas

Zahn aus Glas

Traum:
Im Dunkel. Moina ist ein Milchzahn ausgefallen; der vordere Schneidezahn. Sie präsentiert ihn lächelnd auf ihrem Handteller. Der Anblick der Zahnlücke ist ungewohnt. Mike ist aufgewacht, tritt hinzu und ich sage: „Hast Du schon gesehen, dass Moina ihren ersten Zahn verloren hat?“ „Hey, das ist toll!“, sagt er begeistert und strahlt Moina an. Ihr Zahn liegt nun auf meiner Hand und er ist ungewöhnlich! Sehr groß und aus satiniertem, kräftigem Glas. Ich wundere mich, da er doch die ganze Zeit ganz weiß aussah. Hätte man nicht zumindest ein rötliches Durchschimmern der Pulpa sehen müssen? Ja, und hätte nicht auch das Dunkel des Mundraumes eine, wenn auch nur optische, dunkle Tönung des Zahnes bewirkt? Aber vielleicht ist es gerade das Dunkel dahinter, das einen Einblick ins Zahninnere verhinderte und ihn weiß erscheinen ließ. Mir kommen angesichts dieses kräftigen Zahnes auch Bedenken. Vermutlich sind alle Zähne so kräftig und tief verwurzelt. Es könnte sehr schmerzhaft sein, wenn ein solcher mal gezogen werden muss.

Tags: