Home » Traumtagebuch » Zerfall des Frankfurter Hauptbahnhofs

Zerfall des Frankfurter Hauptbahnhofs

Traum:
Einige entfernte Verwandte sind bei mir zu Besuch. Wir sitzen in einer Tram und haben fast den Frankfurter Hauptbahnhof erreicht. Der Himmel zeigt sich finster und tiefhängend – ohne Grollen, jedoch wie von einem blauen Schmerz durchdrungen, der sich nun weit verströmt. Ich habe geplant, mit meinen Verwandten in ein nahes Cafe zu gehen. Dort würde dann auch Mike zu uns stoßen.

Wie kurz vor dem Erreichen der Haltestelle üblich, ertönt eine weibliche Lautsprecherstimme, die unsere Ankunft am Hauptbahnhof und die möglichen Umsteigemöglichkeiten mitteilt. Ich schaue vorne aus dem Fahrerfenster… sehe auf die vielen Gleisspuren, die sich auf dem Bahnhofsvorplatz in vielerlei Schwüngen vereinen. Der Anblick hat etwas tief Beruhigendes, wird zu einem Muster, dessen Anblick mich in einen tief entspannten Zustand schwingt. Mit einem Male überschlägt sich die Lautsprecherstimme und teilt aufgeregt mit:
„Wir sind aus der Bahn geraten!! Der Bahnhof steht kurz vor dem Zusammenbruch!! Die Folgen eines Unwetters!“
Ein Knistern und Knacken, dann bleibt der Lautsprecher stumm. Es ist kein Laut zu hören – die Fahrgäste, die bereits die ganze Fahrt über schwiegen, sagen auch jetzt kein Wort, schauen weiter unbeteiligt aus den Fenstern. Die Tram setzt ihre Fahrt schrittlangsam fort und weicht nach rechts auf ein anderes Gleis aus – völlig unspektakulär. Nach links aus dem Fenster schauend, sehe ich die grauen Reste des großen Bahnhofgebäudes. Es ist bis auf einen Rest der Grundmauern völlig zerfallen. Deutlich ist zu erkennen, dass sich auch dieser Rest im Zerfall befindet – Putz und Gemäuer lösen sich rieselnd vor meinen Augen auf. Da gibt es kein Halten mehr. Hmm… Mike wird mit einer der nächsten Bahnen hier ankommen. Ich hoffe sehr, dass bis zu seinem Eintreffen noch ein Teil des Gebäudes steht. Sonst erkennt er womöglich gar nicht, dass er am Frankfurter Hauptbahnhof angekommen ist. Jedenfalls denke ich, dass dies der Orientierungspunkt einer Ausgangsbasis ist, von der aus wir uns immer finden können! Ich mache mir ein wenig Sorgen.

Tags: