Home » Traumtagebuch » Neujahr bei 0° Widder – Samstag, 5 Uhr

Neujahr bei 0° Widder – Samstag, 5 Uhr

Traum:
[…] Vor mir auf dem Tisch liegt der Papphefter für das bevorstehende Seminar. Es ist ein roter Papphefter, der an die “Frankfurter Sparkasse 1872 1822″ und gleichzeitig an eine Bewerbungsmappe erinnert. Ich habe darin die ersten beschriftetenen Blätter abgeheftet.
Es kam übrigens völlig überraschend, dass mir diese Unterlagen überreicht wurden. Ja, das Angebot am Seminar teilzunehmen, kam ganz unerwartet. Begeistert nehme ich es an. Der Seminarleiter, Herr Mutig, ist mir bekannt. Ein ausgesprochen sympathischer Mann, der mir damals die Grundlagen der Datenverarbeitung beibrachte. Die Frau, mit der ich die Partnerarbeiten machen werde, ist in meinem Alter. Sie wirkt motiviert, ihr Geist ist klar und schnell. Offen und freundlich kommt sie auf mich zu. Ich freue mich; und bald wird es losgehen.

Das Klassenzimmer – hier warte ich darauf, zum Seminar gerufen zu werden – ist unbeleuchtet; mattes Tageslicht dringt durch die Fenster. Schnell mache ich eine Notiz auf dem Rot der Heftervorderseite. Meinem Schriftvolumen hatte ich, warum auch, keine Grenzen gesetzt; der Satz ist nicht zu übersehen. Siedendheiß fällt mir ein, dass ich diese Mappe zum Abschluß der Prüfungskommission vorlegen muss. Aus diesem Grund bekamen wir ja überhaupt diese spezielle Mappe, die es nirgendwo zu kaufen gibt! Meine Notiz handelt aber von etwas Privatem, worüber ein Teilnehmer mit mir gesprochen hatte. Mir war es so wichtig, diese Angelegenheit nicht zu vergessen, um später den Ansprüchen gerecht werden zu können. Aber ich will sicherlich niemanden bloßstellen! Da muss ich mir jetzt echt etwas einfallen lassen, denn ich kann diese Mappe unmöglich mit dieser Notiz vorlegen!

Man ruft mich zur ersten Stunde! Als ich, laufend, im Klassenzimmer ankomme, haben die anderen bereits Platz genommen. Bedrückt teile ich mit, meine Mappe vergessen – ich habe sie tatsächlich vergessen – und nun nichts zum Schreiben zu haben. Es ist kein Problem, mir wird Schreibpapier zur Verfügung gestellt. Dabei werden wir gleich noch einmal daran erinnert, dass unsere Notizen pro Unterrichtsstunde nicht mehr als eine Seite betragen dürfen. Ein Absatz darf nur wenige, etwa vier bis fünf Sätze enthalten. Eine Seite darf nicht mehr als sechs Absätze umfassen. Da werden wir uns darauf beschränken müssen, wirklich nur das Wesentliche zu notieren. So gesehen, scheint es eine vernünftige Vorgabe zu sein.

Meine Partnerin, sie steht links neben mir, atmet tief durch und beginnt entspannt mit einem Vortrag.
„Dieses Jahr beginnt… sie macht eine kurze, aber wirkungsvolle Pause … genau bei 0° Widder.“
Ein ehrfürchtiges Raunen geht durch den Raum – vielleicht auch nur durch mich. Jahresbeginn bei 0° Widder, das kommt total selten vor. Der Jahresbeginn scheint mit der Unvorhersagbarkeit einer Geburtszeit vergleichbar zu sein, wobei die ausschlaggebende Gradzahl und das Tierkreiszeichen über den Aszendenten definiert wird.
Die Frau erklärt weiter:
„Der erste Tag des neuen Jahres endet… wieder eine Sekunde Pause … bei 1° Widder.“ Ich hatte es mir fast gedacht! Aber dass es tatsächlich so ist… woooow… unglaublich. Das ist so unerwartet, so neu und aufregend!! Ein dümmliches Lachen steigt in mir auf, das ich zwar nicht rauslasse, sich aber sicherlich in meinem Gesicht abzeichnet. Es ist mir allerdings ziemlich egal, denn die Frau gibt uns gerade einen tollen Tipp: am besten sei es, wenn wir gleich zu Jahresbeginn – also am Samstag um 5:00 Uhr morgens – eine Überweisung tätigen. Es brauche ja nur ein geringfügiger Betrag, vielleicht drei oder vier Euro, zu sein. Online sei das auch an einem Samstag kein Problem. Der Vorteil sei, dass man daraufhin einen Belegausdruck zugeschickt bekomme, auf dem diese wichtige Uhrzeit – der tägliche Wendepunkt – stehe, die sich für dieses Jahr Tag um Tag wiederhole. Ich glaube, dass es tatsächlich eine gewisse Zeit dauern wird, bis ich mich daran gewöhnt habe, dass ein neuer Tag nicht um 0:00 sondern um 5:00 Uhr beginnt. Ja, wahrscheinlich werde ich es immer wieder vergessen und mich nur unter Anstrengung an die neue Uhrzeit erinnern können. So findet ihr Vorschlag meine volle Zustimmung. Echt toll, was ich gleich in der ersten Stunde alles erfahre!

Tags: