Home » Traumtagebuch » Plopp!

Plopp!

Traum:
Bedeckter Himmel – etwas klamm. Ein kleines Gartenlokal mit vielen runden Tischchen und je vier Stühlen drumherum. Vereinzelt sitzen daran Männer (Animustypen). Im Bereich rechts von mir hält sich Mike auf. Auf dem Tisch vor mir liegt Mikes Safarihemd. Gedankenversunken schließe ich die Knöpfe. Dabei fällt mir wieder ein, dass wir 84% unserer Wirklichkeit selbst gestalten; das sind 84%, die mit der Realität an sich nur wenig bis gar nichts zu tun haben. Ob die Farbe des Hemdes – es ist ein sandbeige – real eine ganz andere ist? Obwohl… 84% ist ein hoher Anteil; die Farbe ist ein eher geringer Anteil. Sie allein kann es nicht ausmachen. Knöpfe ich dieses Hemd vielleicht nur in meiner Wirklichkeit zusammen? Angenommen, das ist so, dann könnte ich es doch auch sein lassen! Wozu eine Arbeit verrichten, die es in Wirklichkeit gar nicht gibt??

Tags: