Home » Traumtagebuch » Ich bin lieber passiv

Ich bin lieber passiv

Traum:
In völliger Dunkelheit. Ein intensives Gespräch mit Valerian, der nicht zu sehen ist. Mit einem Mal wird es mir klar und ich kann es in Worte fassen: „Du bist also lieber passiv!?
„Ja, genau!“, antwortet er. Und seiner Stimme ist zu entnehmen, dass es etwas ganz Selbstverständliches für ihn ist, an dem er auch nichts ändern würde.
Währenddessen werde ich von einer blitzartigen Erkenntnis getroffen: PROJEKTION!!
Und damit verblasst meine Feststellung zur Bedeutungslosigkeit – zumindest bezüglich Valerian. Für mich selbst bin ich allerdings total erschrocken. Bis zu diesem Augenblick war es mir völlig unbewusst!

Tags: