Home » Traumtagebuch » Sonne und Merkur

Sonne und Merkur

Traumflitter aus früher Nacht:

Stimme: „(Deine) Sonne und Merkur ähneln in ihrer Dynamik zwei Wasserbällen. Schwimmt einer an der Oberfläche, taucht der andere ab. Taucht dieser wieder auf, geht der andere unter.“

Notiz:

Die Sonne hatte ich bei meinen gestrigen Überlegungen gar nicht bedacht.

Tags:

2 Antworten zu Sonne und Merkur

  1. zuckerwattewolkenmond

    Das erinnert mich an den astrologischen Lehrsatz, dass die Sonne in Konjunktion mit Merkur diesen “verbrennt”. Vielleicht ist es umgekehrt genauso, je nachdem wer stärker ist.

  2. REPLY:
    Aus der Perspektive hatte ich es noch gar nicht betrachtet. In meinem Fall ist Merkur weit von der Sonne entfernt. Aber er steht in einem Wasserzeichen, nämlich Skorpion. Die Sonne steht in meinem Horoskop fast ein wenig isoliert; empfängt nur ein halbseidenes Quadrat vom Steinbock-Saturn, das war es schon. Und der rückläufige Skorpion-Merkur wirkt samt seiner frag-würdigen Freunde im Horoskop etwas abgespalten. Von daher ist es gut möglich, dass, wenn beispielsweise Merkur stark gefordert ist, mein sonniges Wesen unter der Oberfläche verschwindet. Naja, und mein Merkur im achten Haus ist eh gerne auf Tauchstation. *gluckerglucker… blubb blubber blubb… …*
    :-)