Home » Traumtagebuch » Traum bleibt stehen

Traum bleibt stehen

Traum:
Ein dunkler Stützpfeiler im Traum Raum teilt das Blickfeld. Nein, mehr noch, er schränkt es ein. Brett vorm Kopf – hochkant. Und dahinter? Ja, jemand dahinter.

Warten auf Erkenntnis…

Nichts geschieht.

Und dahinter? Jemand dahinter?

Vielleicht ist gar nichts dahinter. Vielleicht gibt es hier und jetzt keine Antwort auf Fragen, die sich noch nicht stellen konnten.

Ich würde mich gerne aus der Wartehaltung lösen, komme aber nicht auf die Idee, einen Schritt weiterzugehen. Einen Schritt nur, und ich würde eine ganz andere Perspektive gewinnen. Doch der Traum bleibt stehen… wie ich… bewegungslos, ohne Geschehen… Warten… und die Zeit schwebt an diesem einen Punkt.

Tags: