Home » Traumtagebuch » Blutiges Glasbrechen

Blutiges Glasbrechen

Traum:
Nur wenige Minuten ließen wir unser Kind – es ist mir übrigens unbekannt – unbeaufsichtigt. Als wir in den Raum zurückkehren, sitzt es vor einem Haufen zerbrochenem Glas und hat einen Teil davon bereits im Mund. Erschrocken fordern wir es auf den Mund zu öffnen, die Glasstücke hinausgleiten zu lassen! Stellen aber mit großem Schrecken fest, dass längst ein Teil davon nach innen gedrungen ist. Wie furchtbar! Als es nun die ersten Glasstücke ausbricht, sind diese mit einer Mischung aus Speichel und hellem Blut benetzt. Die Flüssigkeit bildet kleine Bläschen. Es hat bereits innere Verletzungen erlitten! Sorge und ein Gefühl der Hilflosigkeit! Dennoch müssen wir es langsam angehen, um schlimmere Verletzungen zu vermeiden. Zudem ist ungewiss, wie weit seine inneren Verletzungen gehen.

Tags: