Home » Traumtagebuch » 007 Twoblog und Zucker

007 Twoblog und Zucker

Traum:
Kürzlich machte Zucker Twoblog ein Geschenk: eine einfache Collage eines Mannes – Typ Sean Connery in dunklem legeren Anzug – und einer Frau in einem roten enganliegendem Abendkleid. Die Beiden liegen ausgestreckt auf der Seite, auf den Arm gestützt und mit den Köpfen zusammen. Der Mann streckt die Beine nach links, die Frau nach rechts. So kamen sie zusammen.

Twoblog nimmt das Geschenk und entwickelt es spontan weiter. Gestaltetet ein großes Filmposter daraus, das den neuesten Film mit James Bond ankündigt. Das Poster ist so täuschend echt gelungen, dass man fast glauben möchte, diesen Film gäbe es wirklich!

Als Zucker das sieht, ist sie baff – sprachlos. Twoblog zuckt mit den Schultern und meint lapidar: „Wenn Du das nicht möchtest, dann gib mir so was nicht.“

Ob Zucker tatsächlich etwas dagegen hat… das bleibt fraglich.

Tags:

4 Antworten zu 007 Twoblog und Zucker

  1. zuckerwattewolkenmond

    *lol*…tja, ich weiß auch nicht, ob ich da nun was dagegen hatte oder nur sprachlos war, weil es so gut gelungen ist. Zu Beginn war ich ja etwas irritiert, als ich las, ich solle eine Collage gemacht haben, bis ich mich erinnerte, dass dies ein Traumblog ist. Und Twoblog kenne ich übrigens gar nicht. Aber Sean Connery und James Bond-Film würde gut zu mir passen. ;o)

  2. REPLY:
    Du kennst Twoblog gar nicht! Oh, ich auch nicht, sonst hätte ich euch gerne miteinander bekannt gemacht! ;-)

    Übrigens, Deine mit Wasser überversorgte Schefflera hat in mir Gewissensbisse ausgelöst. Jedenfalls träumte ich diese Nacht eine Mahnung, mein Grünzeug regelmässiger zu gießen. Schönen Tag!

  3. zuckerwattewolkenmond

    REPLY:
    Nur nicht zuviel. Du weißt ja, was dann passiert. ;o)

  4. REPLY:
    Oh ja, ich glaube, was das Grünzeug anbelangt, werde ich jetzt öfter an Dich denken. *g*