Home » Traumtagebuch » Mönche im U-Supermarkt

Mönche im U-Supermarkt

Traum:
Ein Raum im Untergeschoss öffnet sich. Was ich nicht ahnte: Hier befindet sich ein Supermarkt. Es erstaunt mich, die Sangha hier bei der Arbeit zu sehen. In einem Supermarkt?? Der Zenmeister Chiu Tsung kommt aus einem weiterführenden Raum, begrüßt mich lächelnd und erzählt mir ein wenig von der Arbeit. Es ist selbstverständlich, dass die Ordensangehörigen jene Arbeit verrichten, die in alltäglichen Bereichen anfällt. Und dazu gehört eben auch dieser Supermarkt. Das Selbstverständliche der Arbeit ist den Mönchen anzumerken. Chiu Tsung nickt und wir treten über die Schwelle in einen weiteren Raum. Dabei erzählt er etwas von „Goldblum“.

Woraufhin ich aufwache, aber bald wieder einschlafe, so dass am Morgen ein Teil des Traumes vergessen ist.

Rand-Notiz:
Goldblum – zumindest ist das die einzige Assoziation, die mir als Erinnerungsfaden blieb. Ob es wirklich um Goldblum oder um einen anderen Begriff mit Gold als erstem Wortteil ging, kann ich nicht mehr mit Sicherheit sagen.

Tags:

10 Antworten zu Mönche im U-Supermarkt

  1. zuckerwattewolkenmond

    erinnert mich irgendwie an meinen Traum vom Supermarkt in der Kirche.

    http://meeresgrotte.twoday.net/stories/4529998/

  2. REPLY:
    Liebe Zucker, ich hatte Dir heute noch antworten wollen, aber ich bin zu keinem klaren Gedanken mehr fähig – ich falle vor Müdigkeit vom Schemel, gleich. ;-)
    Bis morgen, gute Träume!

  3. zuckerwattewolkenmond

    REPLY:
    Dir ebenfalls wunderbare Träume. ;o)

  4. REPLY:
    Ehrlich gesagt, Zucker, hat mich Dein Kommentar verwirrt. Nicht der Kommentar selbst, sondern die Tatsache, dass überhaupt ein Kommentar zu diesem Traum kommt – und dann auch noch zu dem Zeitpunkt! Ich kann das an dieser öffentlichen Stelle nicht entwirren… nur so viel: Zufälle gibt es, da kann einem kurz mal angst und bange werden! Vielleicht schreibe ich Dir davon mal per Mail. :-)

  5. zuckerwattewolkenmond

    REPLY:
    würde mich freuen, denn dein Kommentar hat mich jetzt ebenfalls verwirrt.

  6. REPLY:
    Okay, mache ich! Bis morgen, und gute Träume Dir.

  7. zuckerwattewolkenmond

    REPLY:

  8. REPLY:
    Mail im Anmarsch, Zucker – ich hoffe, die Adresse funktioniedelt noch!
    Angekommen?

  9. zuckerwattewolkenmond

    REPLY:
    die Adresse von meinem Blog genommen? Eigentlich müßten alle Adressen noch funktionieren, da ich nichts geändert habe. Manchmal dauert aber auch die Weiterleitung ein bißchen. *wartet*

  10. zuckerwattewolkenmond

    REPLY:
    Alles da und Antwort unterwegs.