Home » Rauhnächte, Traumtagebuch » 04-2007

04-2007

Traum:
In einem relativ schwereleichtem Bioladen tätig. Herr Bloode, ein Stammkunde, schaut sich die Haarkuren an. Zum Zeitvertreib, während Frau Bloode den Einkauf tätigt, aber doch mit Interesse. Er bringt mich dadurch auf die Idee, all die Sachets mit Haarkuren durchzusehen, ob sich welche darunter befinden, deren Haltbarkeitsdatum abgelaufen ist. Und tatsächlich, es sind vier Stück von Logona mit dem Aufdruck 04–2007 als Verfallsdatum. Die könnte ich Herrn Bloode schenken, da abgelaufene Ware nicht mehr verkauft wird. Nach einer kurzen Rückfrage bei der Chefin, die gutgelaunt ihr Einverständnis gibt, überreiche ich ihm also die vier Tütchen, worüber er sich freut.

Im nächsten Moment, als ich in das Lager trete, sehe ich eine junge Frau direkt neben der Schwingtür hocken. Sie lässt sich gerade zum Thema Haarpflegeprodukte beraten. Auch Herr Bloode kommt herbei, hört interessiert zu. Will er etwa noch mehr Haarpflegemittel kaufen? Noch während vor meinem inneren Auge ein Bild entsteht, wie Herr Bloode mit Hilfe der vier Haarkuren – es ist pflegendes Hennapulver in den Sachets – total gepflegte, kräftige und glänzende Haare bekommt (ich stelle mir sogar vor, er wende alle vier Tütchen gleichzeitig an), sage ich lachend zu ihm: „Aber Sie haben jetzt doch reichlich Pflegemittel vorrätig!!“ Mehr wäre wirklich nicht nötig, ja sogar übertrieben. Naja, es ist seine Sache. Was mich allerdings irritiert ist das Verfallsdatum. Welches Jahr haben wir denn jetzt? Oder war das Verfallsdatum 04-2008 ? Das wäre ja logischer! Warum sollte eine Ware abgelaufen sein, wenn das Datum noch gar nicht hinter uns liegt! Und 04-2007 kann ja gar nicht zurückliegen, denn noch schreiben wir das Jahr 2006. Nein, Moment, irgendwas ist da unlogisch… Ach, ja klar, es ist Ende 2007, und so ist das Produkt bereits einige Monate drüber. Und trotzdem habe ich das Gefühl, wir hätten jetzt das Jahr 2007, und es neigt sich dem Ende zu. Womit wir dann ja auch der 04 des kommenden Jahres, und somit auch dem Verfallsdatum annähern.

Rand-Notiz:
In meinem kleinen Büchlein „Die Zwölf Heiligen Nächte“ (von der Herausgeberin Isabel Anderson) wird kurz Sergej O. Prokofieff erwähnt, der in seinem Buch („Die zwölf heiligen Nächte und die geistigen Hierarchien“) seinen Weg um den Tierkreis mit den Fischen beginnt und beim Widder endet; was ja eher unüblich ist. Ähnlich ist es mit den Rauhnächten. (Heute schreibt es sich Raunächte; eine Änderung, die mir irgendwie widerstrebt). Wann die erste Rauhnacht ist, wird unterschiedlich dargestellt. Nun schaue ich mir das alles eher spielerisch an; mit kindlicher Neugier. Dennoch beschäftigte es mich gestern beim Einschlafen. Beim Aufwachen dachte ich noch, dieser Traum bringt den klärenden Hinweis. 04 (April) könnte für Widder stehen. Gut, und weiter?

Tags: ,