Home » Traumtagebuch » Die Freundlichkeit ist gegangen

Die Freundlichkeit ist gegangen

Traum:
Ein freundlicher Tag. Einer der Tage, da ich als Tresenkraft in einem Club arbeite. Ich stehe an der Getränkeausgabe; einige Bekannte um mich herum. Am liebsten würde ich auch heute etwas früher Feierabend machen, so wie ich es nach Möglichkeit gern mal handhabe. Aber es ist erst vier Uhr nachmittags. Meine reguläre Arbeitszeit geht bis sieben Uhr. Ich bräuchte also jemanden, der mich hier ablöst. Leider ist diese Möglichkeit heute, und vermutlich auch zukünftig, nicht mehr zu erwarten. Eine männliche Person teilt mir mit, dass Andy nicht mehr komme – er mag nicht mehr. Oh, das ist schade! Er geleitete die Gäste immer bis zur Tür, um sich dort mit einem Lächeln und einer angedeuteten Verbeugung von ihnen zu verabschieden – dabei den Leuten stets ein paar freundliche Worte mit auf den Weg gebend. Was er sagte, kam von Herzen. Einer der Kollegen macht den Vorschlag, Andy einen Brief zu schreiben, in dem wir ihm mitteilen, wir sehr wir uns über seine weitere Mitarbeit freuen würden. Eine gute Idee!!

Tags: