Home » Traumtagebuch » Katzenwäsche

Katzenwäsche

'katzenvogel' von Traumzeit Traum:
Ein Tag am Rande einer milden Stadt. Zur rechten Seite liegt eine kleine Felsenbucht. Das Wasser darin ist seicht und sonnenwarm. Ich stehe direkt davor, oder auch darin, schaue durch das Wasser bis auf den hellsandigen Grund. Die Schattierungen des Wassers reichen von kühlhellem Wasserblau bis hin zu Südseetürkis. Die Felsenwand ist eher niedrig mit rundgeschliffenen aufgewärmten Steinen. Mitten auf dem Wasser treibt Bilbo. Bilbo liegt entspannt und mit geschlossenen Augen auf dem Rücken. Ach, wie schön, nun hat Bilbo auf seine alten Tage noch Schwimmen gelernt! Der Gedanke, dass Katzen vielleicht gar nicht schwimmen können, taucht nur im Hintergrund auf, und verschwindet gleich wieder. Und eigentlich… dachte ich, dass Bilbo schon gar nicht mehr lebt? Ein fragender Blick zu Mike, und wieder zu Bilbo, der nach wie vor schwimmt. Das Wasser ist inzwischen gestiegen. Und ich sehe nebenbei eine Frau ins Wasser gehen. Ich finde es toll, dass Bilbo schwimmen kann, ins Wasser geht! „Weißt Du noch, wie anstrengend es war, wenn Bilbo gewaschen wurde?“ Das war ja täglich der Fall, und er wollte uns immer entweichen. „Schau, jetzt geht er ins Wasser und die ganze Sache erledigt sich ganz nebenbei und von allein!“ Ich bin erleichtert und begeistert. Bilbo war gerade untergetaucht, steigt nun aus dem Wasser. Sein Fell ist wassertriefend – und das macht ihm gar nichts aus! Das Wasser ist weiter gestiegen. „Hey, das Wasser steigt ja immer mehr an!“

Die Traumszene endet in Verwunderung.

Rand-Notiz:
Gestern probierte ich ArtRage aus. Nahm dazu eine misslungene Bildkomposition als Malvorlage: eine Mischung aus Vogel und Katze. Bilbo hatte real tatsächlich weißes Fell, aber das Fell des Traum-Bilbos hat die Zeichnung wie auf dem Bild.

Tags: