Home » Traumtagebuch » Hölzerner Schleudergang

Hölzerner Schleudergang

Traum:
Im Eingangsbereich des Eiscafe Dolomiti in Worpswede. Soeben komme ich mit meinem früheren Hausmeister heraus, der auf einem seltsamen Holzstück unterwegs ist. Es ist ein schräges Stück Holz von einem Meter Länge, an dessen beiden Enden je ein Holzquader angebracht ist. An einem Ende sitzt der Hausmeister. Das Vorankommen geschieht, indem der behinderte Sohn auf energetischem Weg Zug auf das Holzstück ausübt, wodurch es sich überschlägt, und auf diese Weise quasi voranschreitet.

Nun ist der Platz vor der Eisdiele voller Menschen; ein Teil von ihnen sitzt an runden Tischen. Könnte es nicht geschehen, dass jemand von dem Holzteil getroffen wird? Es ist ja recht groß, und die Holzquader schlagen mit ziemlich großer Wucht auf. Ich staune, wie dieses Holzgefährt stets dort auf den Boden trifft, wo sich kein Mensch aufhält. Der Holzquader passt immer knapp in diesen Freiraum. Nur frage ich mich, ob der Hausmeister bei den Überschlägen nicht vom Holzquader fällt? „Nein“, antwortet er auf meine Frage „er könne dabei sogar schlafen, und würde dennoch stets auf dem gegenüberliegenden Holzquader landen, wenn er während des Überschlages in die Luft geworfen wird. Hmm, erstaunlich… aber manchmal kann man ja auch etwas wie im Schlaf, wenn man mit der Zeit ein Gespür dafür entwickeln konnte?

Tags: