Home » Traumtagebuch » Feuchter Wüstenlauf

Feuchter Wüstenlauf

Traum:
Ein Volkslauf findet statt. Einzig mit einer dünnen Shorts bekleidet, laufe ich in die Sandwüste ein. Hinein, denn es ist ein überwachsenes Areal. Der breite Weg ist voller Reifenspuren; von Fahrrädern und anderen breiter bereiften Fahrmitteln hinterlassen – viele unterschiedliche Profile spuren den Sand. Der Wegrand ist mit dunkelgrün belaubten, rundwipfeligen Bäumen gesäumt, die amerikanisch wirken.

Ich war darauf vorbereitet gewesen, beim Lauf durch die erhitzte Wüste alsbald zu schwitzen anzufangen. Und nun ist das gar nicht so! Es ist eher kühl. Aber vielleicht bin ich noch nicht weit genug in die Wüste vorgedrungen. Sonderbar ist zudem, dass ich keine weiteren Läufer treffe. Es sind nur Spaziergänger in Herbstkleidung unterwegs. Bis jetzt fand ich meine Shorts den erwarteten Temperaturen angemessen, aber nun frage ich mich doch, ob ich nicht zu spärlich bekleidet bin? Der Sand unter meinen nackten Füßen ist kühl und klamm – keine Spur von hoher Temperatur. Und… wie mag das meine Umwelt sehen, wenn ich hier nahezu nackt herumlaufe? Wirklich sonderbar, dass es hier nicht warm wird.

Ich laufe weiter und weiter… und hoffe darauf, bald den zivilisierten Bereich hinter mich zu lassen. Laufen und laufen… dem Anschein nach gibt es kein Vorankommen, die Umgebung bleibt sich gleich.

Tags: