Home » Traumtagebuch » Rückzieher bei Abrechnung mit Millionär

Rückzieher bei Abrechnung mit Millionär

Traum:
Nach einigem Zögern gebe ich mir einen Ruck; ich werde mit dem Worpsweder Millionär die Abrechnung machen. Er hat vorhin fünf braune DinA5 Umschläge erworben – ungepolstert, aber mit stabiler Papprückwand. Vielleicht ist es kleinlich und lächerlich, den derart geringen Betrag dafür von einem Millionär zu fordern, aber ich möchte diese Sache gerne abschließen, möchte es abhaken, damit ich mich wohler fühle.

Einwände kommen keine. Weder von dem Millionär selbst, noch von anderen Herumstehenden. Während ich fünf Mal den Grundpreis von 4,80 Euro eingebe, beginnt die Rechenmaschine mit der Addition der einzelnen Posten – Gebühren, Mehrwertsteuer und ein weiterer Kleinbetrag kommen noch hinzu. Das ergibt eine Summe von 20,56 Euro, wie auf dem zarten gelben Zettel mit Durchschlag zu lesen ist. Als ich das Kassenpapier abreißen will, zieht die Rechenmaschine den Zettel wieder zurück! Da ich an der anderen Seite ziehe, läuft das Papier schräg durch die Maschine und faltet sich seitlich. Na so was?! Ein erneuter und kräftiger Zug, bringen den Zettel zwar wieder an die Abrissposition, aber ohne Dauer: die Maschine zieht den Zettel wieder zurück! Das ist ja wirklich vermaledeit!! Warum geht das nicht?

Verwandte Träume:
Brillefressender Badeschwamm
Milch für den Millionär

Tags: