Home » Traumtagebuch » Holzhaus in Grönland

Holzhaus in Grönland

Traum:
Ich habe ein kleines Holzhaus in Grönland gemietet. Es steht in karger grüner Landschaft. Ein ansprechendes Haus – auch innen komplett aus Holz errichtet. Meine Nachbarn wohnen in ähnlichen Holzhäusern. In einem der Räume habe ich bereits eine große Kommode aus leichtem Holz untergebracht. Diese steht nahe vor einem Fenster, verdeckt größtenteils den Einblick. Ich stehe vor dem Haus, sehe mich kurz nahe der Kommode gehen.

Mein Haus wird demnächst eine zeitlang unbeobachtet stehen. Nämlich dann, wenn ich die anderen Möbelteile holen gehe. Es ist gar nicht so unwahrscheinlich, dass dieser oder jener Nachbar während meiner Abwesenheit in das Haus eindringt. Denn, wie ich feststelle, zeigt sich mein Haus relativ offen und ungeschützt. Das erlebe ich als etwas unbehaglich. Dennoch entschließe ich mich, mehr Vertrauen zu haben und weniger festzuhalten.

Später stehe ich mit meiner Schwester am Strand. Der Sand unter unseren Füßen zeigt sich fest und kühl, der Himmel grau, und rechts von mir ein zackiger Felsen mit glatter Oberfläche. Kurz überlege ich, ob es ein Felsen aus gefrorenem Wasser ist. Nur wirkt er dafür zu sandig. Es weht kein Wind – die Natur scheint hier innezuhalten, abzuwarten. Meine Schwester zeigt etwas Bedenken, ob Grönland der rechte Ort für die Übergangszeit ist.
„Sonne und Wärme haben wir dieses Jahr genug tanken können.“, sage ich zu ihr. Das sollte ausreichen, um die Zeit hier wohlbehalten überstehen zu können. Ja, ich befürchte noch nicht einmal Unbehagen. Außerdem… hat das Wasser diesen Ort noch gar nicht erreicht. Wenn es kommt, könnte es hier allerdings ziemlich kühl und ungemütlich werden. Wahrscheinlich sind wir bereits wieder fort, wenn es soweit ist.

Tags: