Home » Traumtagebuch » Christliches Lächeln

Christliches Lächeln

Traum:
Ich bitte unseren Hausmeister um Hilfe. Der Fahrradkindersitz muss minimal verstellt werden. Er nimmt sogleich sein Werkzeug zur Hand und erledigt das. Allerdings verschiebt er die Haltevorrichtung viel zu weit – das ist noch nicht passend. Wir setzen daraufhin meinen Vorschlag um, die Einstellung direkt am Fahrrad vorzunehmen – draußen vor dem Schuppen.

Der Hausmeister probiert es und sagt gleich: „Es geht nicht anders einzustellen.“ Na okay, dann kann ich es im Moment nicht ändern. Wir plaudern noch ein wenig über die Kartons, die rund umher abgestellt sind. „Von mir sind keine mehr dabei!“, sage ich erfreut, „ich habe aufgeräumt!“. Der Hausmeister schweigt dazu… und lächelt mich christlich an. Dieses Lächeln vermag ich nicht recht einzuordnen… Glaubt er mir vielleicht nicht?

Kurze Zeit später im Haus. Halbdunkel. Ich gehe auf den Flur, will die Toilette aufsuchen und öffne auf dem Weg dorthin schon einmal den Reißverschluss meiner Hose. Der Hausmeister kommt gerade aus der Toilette – hat seine Hose noch gar nicht geschlossen. Wir lächeln uns an. Das Leben in einer WG wird nun einmal von Offenheit getragen.

Tags: