Home » Traumtagebuch » Koindexierung durch Darth Vader

Koindexierung durch Darth Vader

Gestern gab es enttäuschende Neuigkeiten von einiger Bedeutung… Daraufhin kam dieser Traum:

Ein etwas abgelegener Ort im nächtlichen Dunkel – eine Nische am Rande des Marktplatzes. Zwei junge Frauen steigen die alte Treppe zum historischen Rathaus hinauf. Der Türbogen dort oben zeigt sich zu dieser Zeit verschlossen. Die Frauen sind auffallend wohlgeformt und knackig. Dieser Eindruck wird noch verstärkt, da der Körper von einer dünnen silikonartigen Schicht überzogen ist. Am Po in den Deutschlandfarben. Dieser Anblick löst unangenehme Gefühle aus – mir hat diese streifige Farbzusammenstellung noch nie gefallen. Auch die Gesichter tragen eine gummiartige Farbschicht – einzig die schulterlangen blonden Haare können sich natürlich entfalten.

Eine der beiden Frauen ist im Gesicht grau bemalt. Das ist unüblich, damit fällt sie durch das Raster! Das Grau im Gesicht dient auch der Kennzeichnung; eine Kennzeichnung, auf die sie selbst keinen Einfluss hat! Dieses Grau ist das Zeichen dafür, dass diese Frau „aus dem Spiel ist“. In ihren Augen ist trauriger Ernst zu lesen, als sie sich noch einmal umschaut, während sie die Stufen hinaufgeht. Unten steht bereits Darth Vader bereit, um den Auftrag zu verrichten. Er hält einen dunklen Kasten mit Tragegriff in der Hand – ein Kasten, dessen gerilltes Gehäuse eine leicht bauchige Form hat: eine Kreissäge mit längs und quer laufenden Sägeblättern.

Eine kühle Information hallt durch die Szenerie: „Die Koindexierung soll vollzogen werden!“ Darth Vader wird der graugesichtigen Frau die Kreissäge ins Gesicht drücken, um ihre Identität auszulöschen. Nachsichtig die Aufforderung der Kontrollinstanz: „Bitte nicht zu tief ins Gesicht drücken, um eine Zermüllung zu vermeiden. Es ist besser, wenn das Gesichtsfleisch nicht vom Knochen fällt – es hätte nur unnötige Bodenreinigungsarbeiten zur Folge.

Tags: