Home » Traumtagebuch » Waschmaschine mit Durchhänger

Waschmaschine mit Durchhänger

Traum:
Im Souterrain. Zeit, einen Blick zur Waschmaschine zu werfen, vielleicht ist die Wäsche fertig. Die kleine Waschküche liegt in trübgrauem Licht. Oje, ein Teil der Wäsche ist aus der Maschine gefallen. Das Waschwasser wurde nicht automatisch abgepumpt – alles trieft. Ein Blick ins Innere der Waschmaschine zeigt, dass die Aufhängung ausgeleiert ist. Die Waschmaschinentrommel hängt an braunen Kordeln, die sich durch die beträchtliche und lang andauernde Belastung zu ihrer größtmöglichen Länge dehnten. Meine Vorstellung vom Innenleben einer Waschmaschine war vermutlich eine andere, denn das Aussehen der Konstruktion überrascht mich etwas. Sei es, wie es sei, es muss weitergehen. Die tropfnasse Wäsche landet wieder im Waschmaschinenbauch, der Schleudergang ist eingeschaltet. Mike steht neben mir. Das enorme Rütteln und Schütteln der Waschmaschine überträgt sich auf den Untergrund, der inzwischen eine Mulde bildet. Der Raum vibriert und schwingt – immer stärker! Ich befürchte, der Boden könne darunter zerbrechen, zumal der Waschmaschinenbereich nun total durchhängt. Mike hält den Boden für belastbar genug. „Es wird nichts zusammenbrechen“, versucht er mich zu beruhigen.

Rand-Notiz:
Heute in der Früh noch nicht, aber jetzt… der absolute Durchhänger.

Verwandte Träume:

Traumfänger

Tags: