Home » Traumtagebuch » Kentauren

Kentauren

Traum:
Auf einem Landgut. Draußen zwischen den Wohn- und Wirtschaftsgebäuden. Ein Pferd mit Reiterin schreitet gleichmütig an mir vorüber. Die Reiterin scheint in den Pferdeleib eingelassen zu sein, denn dort, wo sich gewöhnlich Pferdehals und –kopf befinden, schaut der Oberkörper heraus. Sie trägt ein Hemd aus Leder – weinrot mit dunklen Leopardenflecken – das am Pferdeleib in das Fell übergeht. Dies erinnert ein wenig an eine Kanutin in einem geschlossenen Kajak. Bewundernswert aufrecht die Haltung der Reiterin. Trotz ihres fortgeschrittenen Alters ist ihr Körper jung und voller Spannkraft. Die Schultern wirken trainiert – unter der straffen gebräunten Haut sind die Muskeln zu erkennen. Ihr Gang ist von zurückhaltender Eleganz geprägt. Ein männlicher Reiter erscheint links im Blickfeld, folgt der Reiterin in ähnliche Richtung. Auch er ist bis zum Oberkörper im Pferdeleib eingelassen, trägt ein wildbraunes Lederhemd. Auch seine Haltung ist aufrecht, die Bewegungen elegant und sicher. Beide Kentauren gehen gemächlich vorüber, es bleibt viel Zeit zur Betrachtung. Nur diese Szene… ohne bemerkenswertes Geschehen.

Rand-Notizen:

Aus dem Physiologus –> Kentaur
Transkript einer Traumarbeit – Der Traum vom Pferd (Pdf-Dokument)

Verwandte Träume:
Das archaische Pferd und sein Herr
Pferdefleisch, englisch
Pferdemann und Cola-Klo

Tags: