Home » Traumtagebuch » Telefonat wegen Fuchsbandwurm

Telefonat wegen Fuchsbandwurm

Traum:
Ein nettes Telefongespräch mit dem Geweyhten. Wir sprechen über Brombeeren und Johannisbeeren – es ist Erntezeit. Da er offenkundig noch nie etwas vom Fuchsbandwurm hörte, kläre ich ihn darüber auf, dass man in gefährdeten Gebieten die Früchte nicht einfach von den Sträuchern naschen darf. So genau kenne ich mich mit den Folgen nicht aus, nur soviel, dass es zu blutigem Durchfall und einer rapiden Gewichtsabnahme kommt, was einen Krankenhausaufenthalt notwendig macht. Der Geweyhte hört mir recht beeindruckt zu. Ich spüre Freude damit, schließlich erfahre ich nur ausnahmsweise so viel Aufmerksamkeit und… ja, auch etwas Bewunderung.

Verwandte Träume:
Mit dem Geweythen:
Am Tisch – das alte Photo
Pflanzliche Vulva
Kräftiger Tusch sprengt Zusammenkunft
Die Hand des Geweyhten

Tags:

2 Antworten zu Telefonat wegen Fuchsbandwurm

  1. Hab tatsächlich Durchfall auf den Genuss von zwei Brombeeren bekommen und setze jetzt bewusst kein Smiley dahinter. Nehme aber doch an, dass er von etwas anderem gestammt hat. Aber die Information über den Fuchsbandwurm ist gut.
    Rapide Gewichtsabnahme tät mir ja gefallen. Und dann drei Tage ins Krankenhaus und ich komm als junger Springer wieder heraus.
    Das wäre auch so ein “Traum”.

  2. REPLY:
    Also das, was ich im Traum erzähle, stimmt ganz und gar nicht! Tz tz… warum träume ich sowas??
    Die Symptome treten erst nach Monaten oder Jahren auf: es entwickeln sich Zysten und beim Fuchsbandwurm ist fast immer die Leber befallen. So habe ich es gerade ergoogelt.

    Also, Herr Steppenhund, zur Gewichtsabnahme überlegen wir uns doch lieber was anderes!