Home » Traumtagebuch » Stromkabel und Puppengebein in Korbtruhe

Stromkabel und Puppengebein in Korbtruhe

Traum:
Umzugsvorbereitungen. Mike und mein Vater hocken am Boden, als ich das Zimmer betrete. Sie demontieren meine Truhe aus Korbgeflecht. Anscheinend ist der Abbau mit mehr Aufwand verbunden, als man annehmen sollte. Ich hocke mich dazu und werfe einen Blick in das Innere der Korbtruhe, um zu sehen wie weit sie sind. In der Truhe liegen etliche schwarze und weiße Verlängerungskabel und Dreier-Steckdosen. Dazwischen das Gebein einiger kleiner Schaufensterpuppen. Der Inhalt ist Nebensache, denn währenddessen sehe ich auch den Zustand der Truhe: Es ist unfassbar… Die beiden haben mit dem Seitenschneider ein großes Stück Korb aus dem Seitenteil herausgerissen. Und sie sind gerade im Begriff, die hintere Metallplatte, mit der die Truhe an der Wand befestigt war, samt dem umgebenden Geflecht herauszuschneiden. Einfach so, ohne mich gefragt zu haben, ob ich damit einverstanden bin! Unbändige Wut kocht in mir hoch, Tränen steigen in die Kehle und ich frage mit erstickter Stimme: „Könnt ihr mich nicht wenigstens fragen, ob ihr meine Truhe bei den Arbeiten kaputt machen dürft?! Es ist einfach unglaublich, dass mit meinen Dingen so gedankenlos umgegangen wird!

Verwandte Träume:
Vor dem Umzug

Tags: