Home » Traumtagebuch » One-Night-Stand ist immer zu haben

One-Night-Stand ist immer zu haben

Traum:
Am Mittelmeer – warmer Sommerabend. Ein Spaziergang mit einem befreundeten Paar – Elvira und Romeo. Heute ist noch eine schlanke junge Frau mit dunklen Kringellocken in unserer Begleitung. Als wir im Strandlokal ankommen, steht sie vor dem Hintergrund der orangefarbenen Dämmerung über dem Meer. Ihre elastische Taille ist bemerkenswert schmal. Gerade schiebt sie ihr Shirt mit der flachen Hand ein wenig hoch, und ich kann einen Blick auf ihren flachen sonnengebräunten Bauch werfen – der Bauchnabel ist gepierct. Hübsch.

Während wir uns setzen – mit Blick zum Meer – erzählt sie davon, dass ihr noch eine männliche Begleitung fehle. Im gleichen Moment setzt sich Romeo auf meinen Schoß. Er trägt nur ein T-Shirt, ist ansonsten unbekleidet. Seine Schenkel sind gespreizt, sein Körper erhitzt und feucht. Seinem ausgeprägten Geschlecht entströmt ein kräftig männlicher Duft. Ich streichele zärtlich seine Oberschenkel, seine Leisten, seinen Bauch – überall, ohne sein Geschlecht zu berühren. Spüre seine Wärme und seinen Schweiß unter meinen Händen. Elvira sitzt gegenüber – entspannt lächelnd.

Ich sage zu der jungen Frau, dass es ganz einfach sei, einen Mann für einen Abend zu finden. Erst recht für eine so attraktive Frau wie sie es sei. Keiner der drei will mir glauben, dass das wirklich so ist.
Romeo lacht laut auf und meint kritisch: „Das sagst Du doch jetzt nur deshalb so sicher, weil Du gerade jemanden hast!!“
Aber das stimmt so nicht!!! Während meiner Zeit als Single hatte ich nie Probleme, einen One-Night-Stand zu kriegen. Die junge Frau würde gerne wissen, wie man das machen muss. Aber das kann ich gar nicht in Worte fassen. Denn eigentlich… muss man dafür gar nichts machen. Es ist ja mehr die Ausstrahlung… das mehr passive Aussenden von Signalen, die der Sehnsucht und Lust entspringen. Nicht etwas, das man aktiv und vom Verstand gelenkt praktizieren sollte. Eher ein hingabevolles sich den Möglichkeiten öffnen… Nein, ich kann es nicht erklären, nicht in Worte fassen. Es ist kein Tun, sondern mehr die offene Haltung. Ich bin überzeugt, dass die junge Frau jederzeit einen Mann für einen Abend – eine Nacht – finden kann.

Meer Träume

Tags: