Home » Traumtagebuch » Färbe Slip in fließendem Rotwein

Färbe Slip in fließendem Rotwein

Traum vom 31. Juli 2006
Im Zentrum einer alten Stadt. Häuser mit dunkelroten Klinkersteinen. Ich bin auf dem Weg zur Zeremonie – heute wird meine Hochzeit sein. Dieser Weg ist eine breitere Gasse mit Kopfsteinpflaster. Der Architekt, der die Häuser in diesem Bereich errichten ließ, wünscht sich farbliche Harmonie zur heutigen Einweihung der Altstadt. Also ziehe ich meinen weißen Slip aus und lege ihn in die Rinne, die rechts von mir, in ein Meter Höhe, im Gemäuer eingelassen ist. Darin fließt Rotwein – dieser wird meinen Slip passend zu den Steinen einfärben. Ich habe ein gutes Gefühl damit und setze meinen Weg heiter fort.

Szenenwechsel zur linken Straßenseite und etwa hundert Meter weiter: meine Zofe und Standesbeamtin wartet auf mich. Sie sagt, ich müsse als Braut einen weißen Slip zur Trauungszeremonie tragen. Als ich der Frau sage, dass ich meinen Slip gerade zum Färben in den Rotwein legte, bricht sie in schallendes Gelächter aus. Auch ich bin darüber amüsiert, gleichzeitig aber ernsthaft bei der Sache und stelle meine Idee in den Raum der Möglichkeiten: „Kann man mir nicht einfach mit weißer Farbe ein Höschen auf die Haut malen?“ Das könnte ich mir gut vorstellen, nur weiß ich nicht, ob das zulässig ist.

Tags: , ,