Home » Traumtagebuch » Seminar – Der Mensch und seine Bilder

Seminar – Der Mensch und seine Bilder

Traum:
Ein Seminar mit dem ehemaligen Rektor der Grundschule. Ich nehme außerplanmäßig teil, stehe deshalb neben einem der Schultische – entspannt und in Freizeitlaune. In dieser Stunde geht es um Bilder und Bildhaftes im Zusammenhang mit der Psychologie des Menschen. Ich finde die Themen und angesprochenen Zusammenhänge hochinteressant und nehme die Informationen gierig auf.

Nebenbei bemerkt, trage ich auch meinen Teil zum Unterricht bei, obwohl ich gar nicht zu den Teilnehmern gehöre: vor mir auf der Tischkante liegen lose aufeinander drei Fotokarten mit Traumbildern, die ich in der letzten Zeit gestaltet habe. Obenauf das Bild zum Traum Mana am Morgen“. Aber was, wenn mich jetzt jemand fragt, warum ich so großes Interesse daran habe? Was soll ich dann bloß antworten?? Der Rektor schaut lächelnd und nickt mir bejahend zu: ich darf bleiben!

Als der Unterricht zu Ende ist, helfe ich den Organisatoren beim Aufräumen und bringe die benutzten Teller in die Spülküche. Dort steht ein jüngerer Mann, der etwas amüsiert zu mir herüber schaut. In diesem Augenblick necke ich nämlich gerade den Mike. Ich streiche mit den Handflächen kräftig seine Wirbelsäule entlang und sage: „Möchtest Du noch viele andere TV-Kanäle sehen?“ (Ich wundere mich, dass ich den Begriff TV-Kanäle verwende – woher nehme ich den jetzt gerade?) Falls es sein Wunsch ist – und das hoffe ich! – dann will ich ihn zu erfüllen versuchen, damit er hier beschäftigt ist und ich noch länger und in Ruhe die Psychologie des Bildhaften studieren kann.

Verwandte Träume:
Vor einem Monat geträumt: Mana am Morgen. Eine astrologische Betrachtung wäre vielleicht auch mal wieder interessant.
Fernseh: Schröpfen zur Vorbereitung für Rückenspritze Ja, inzwischen bin ich fast wieder gesund.

Tags: