Home » Traumtagebuch » Brautschmuck unauffindbar

Brautschmuck unauffindbar

T r a u m:

Seit einigen Tagen suche ich meinen Brautschmuck.
(wobei ich jetzt nicht benennen könnte, worum es sich dabei konkret handelt)
Bisher vergeblich. Ich erinnere mich, ihn zum Ende der Feier in meine schwarze Handtasche gelegt zu haben. Allerdings kann ich mich vage erinnern, dass ich ihn später woanders hinlegte. Nur wohin??

Kniend, und mit dem Oberkörper voran dringe ich tief in einen schmalen Kleiderschrank ein, suche an seinem Grund und der Rückwand nach dem Schmuck. Dort hängen tatsächlich Schmuckstücke im Dunkel. Sie sind aus alter Zeit, ich verwende sie schon lange nicht mehr. Zwei Ketten fallen mir dabei auf; sie reflektieren das eindringende Licht. Eine hat einen Schmetterling als Anhänger – die Flügel flach und schlicht, in Gold und Silber. Die andere kräftigere Kette hat einen kleinen Schmetterling, mit angehobenen Flügeln, in die türkisgrüne und meerblaue Steine eingefasst sind. Ich sehe auch schmale Armreifen und anderen Schmuck. Aber ich finde meinen Brautschmuck nicht! Wo soll ich ihn noch suchen? Da ist der starke Wunsch, ihn wiederzufinden, denn ich bedauere, dass ich ihn nicht mehr trage. Wie konnte er verloren gehen? Beim Zurückbesinnen erinnere ich mich… Am Ende der Feierlichkeiten waren wir sehr abgelenkt von letzten späten Gästen. So wurde der Aufbewahrungsort zu einer Nebensächlichkeit die in Vergessenheit geriet, was ich heute sehr bedauere.

Verwandte Träume:
Ein ähnlicher Schrank kommt hier vor.
Nur indirekt taucht ein Schmetterling auf.

Tags: