Home » Traumtagebuch » Animierte Landkarte in Erkerfenster

Animierte Landkarte in Erkerfenster

Traum:
Ein unmöbliertes Dachzimmer – verlassen liegt es da. In den Dachschrägen befinden sich kleine fensterlose Erker. Die Erkerwände ziehen in geschwungenem Bogen über meinen Kopf hinweg. In jedem dieser Erker sind Landkarten mit Haftpads an der Wand befestigt.

Eine Simulation zeigt kleine, nicht greifbare Autos, die die Landkarte entlangflitzen. Auf ihrer Route fahren sie auch in jenen Bereich der Karte, der sich über meinem Kopf befindet. An diesem Punkt, wo die Fahrzeuge sich kopfüber wenden müssen, um weiterzufahren, macht die Karte diese Wende mit und schlägt um – eine Aktion, die sich nicht in logische Worte fassen lässt. Jedenfalls kann ich die Autos nicht gut im Auge behalten. Um die Fahrstrecke weiter verfolgen, müsste ich mir schnell den Kopf verdrehen, um dies zu ermöglichen. Das gäbe anstrengende Verrenkungen.

Aus diesem Grund ziehe ich die Landkarte vorsichtig von der Wand. An den Haftpunkten reißt das Papier ein, und teils bleiben dadurch Papierausschnitte auf den Haftpunkten zurück, die die Zeichnung eines Kindes zeigen – wie aus einem alten Bilderbuch. Da ich weder Rückstände an der Wand hinterlassen noch die Karte völlig zerreißen möchte, versuche ich diese hartnäckig haftenden Stellen mit vorsichtig dosierter Kraft abzuziehen. Mit Geduld könnte ich hierbei Erfolg haben, denn es zeigt sich, dass sich die Kinderbilder ebenfalls abziehen lassen.

Ach so, was ich anschließend mit der Karte vorhabe: ich will sie auf einen Tisch mitten in der Dachkammer auslegen, so dass die Landkarte ganz plan und übersichtlich daliegt!

Tags: