Home » Traumtagebuch » Schlüsselgewalt vor der Geburt

Schlüsselgewalt vor der Geburt

Traum: Im „alten“ Hörenberg-Wohnzimmer. Die Terrassentür steht offen, eine gute Bekannte von mir tritt schon einmal hinaus. Ich will ihr folgen, bemerke aber den Mann – etwas jünger als ich, gleiche Größe – hinter mir, der diese Gelegenheit gleich nutzen will, mich auszusperren. Er hat bereits den Schlüssel in der Hand, um hinter mir abzusperren. Im nächsten unbeobachteten Moment ziehe ich den zweiten Schlüssel aus der Terrassentür und nehme ihn an mich. Schließlich möchte ich die Möglichkeit wahren, jederzeit hier heraus zu können! Ich bin hochschwanger, die Geburt kann jederzeit losgehen, da wäre es ganz übel, hier auf der Terrasse gefangen zu sein.

Als ich auf der Terrasse, und damit mehr im Licht stehe, bemerkt der Mann, dass ich einen Schlüssel habe. Er deutet an, ich solle ihm diesen Schlüssel zurückgeben. Dazu bin ich nicht bereit! Und da es nicht so aussieht, dass er mehr Druck machen wird, bekomme ich langsam das gute Gefühl, die Schlüssel in der Hand behalten zu können. Die bevorstehende Geburt beunruhigt mich allerdings, so dass ich kein wirkliches Wohlbefinden spüre.

Verwandte Träume:
Drittes Kind mit 46 – Geburtstermin 7. Mai
Heißer Asphalt und ein Haufen Eiswürfel
Geburt steht kurz bevor


Tags: