Home » Traumtagebuch » Octopus’s Garden

Octopus’s Garden

Traum:
Unterirdische Höhlengewölbe und ein stiller See am tiefsten Grund. Mein körperloser Blick kommt vom See, geht über das Wasser bis zu einem schmalen Streifen Strand voller glatter Kieselsteine. Hinter dem schmalen Kiesstreifen beginnt gleich das Felsengewölbe – mittendrin eine alte Eisentür, die zu dieser kleinen Bucht führt.

Bereits kurz zuvor hatte sich diese Tür geöffnet. Ein indogermanischer Urmensch – mit zerfetzten Hosen und Hemd, langen schwarzen, filzigen Haaren, die Haltung gebeugt – hatte gerade diese Tür geöffnet, um einen Mann, der während einer Expedition hierher gelangt war, in diesen Bereich zu lotsen. Mit einem Stoß wollte er ihn bald darauf in den See stoßen. Ein See, aus dem es keine Rückkehr gibt, da bereits ein kurzer Aufenthalt in seinem Feuerwasser dazu führt, dass sich der Körper auflöst. Es war nicht gelungen, denn der Forschungsreisende hatte nur kurz durch die Tür geschaut und war dann wieder umgekehrt. Daraufhin verfolgte der Urmensch diesen Mann – nichts Gutes im Sinne führend.

Die alte Eisentür öffnet sich erneut. Der Indogermane und der Forschende treten herein. Offenbar haben sie inzwischen miteinander Kontakt aufgenommen. Sie gehen ein paar Schritte durch den Kies bis zu dem Felsenvorsprung. Der gleiche Felsenvorsprung wie in der Bucht La Fenicia. Der Forscher vermittelt dem Urmenschen mit Handzeichen, dass es auf der anderen Seite des Felsenvorsprungs etwas Erstrebenswertes zu sehen oder finden gibt. Von großer Neugier getrieben klettert der Indogermane los. Genau in diesem Moment versetzt der Forschungsreisende dem Mann einen gezielten und kräftigen Tritt, so dass dieser im Feuersee landet. Sich in Sicherheit wiegend, verlässt der Forscher die Bucht durch die Eisentür und zieht sie hinter sich zu. Der Urmensch reagiert schnell, entspringt dem Wasser, ehe es ihn zerfressen kann und eilt auf die noch leicht geöffnete Tür zu. Erschrocken will ich den Forscher mit einem lauten Ruf warnen. Da wird mir bewusst, dass sich dieses Geschehen völlig meinem Einfluss entzieht!
Ich wache auf

Rand-Notiz:
Beim Aufwachen dachte ich spontan an Robinson Crusoe und Freitag.

Bald darauf geht mir ein Song von den Beatles nicht mehr aus dem Ohr:

“I’d like to be under the sea in an octopus’s garden in the shade,
He’d let us in, knows where we’ve been, in his octopus’s garden in the shade. …”

Octopus… -> Oktobus

Verwandte Träume:
Rollern bei La Fenicia

Meer Träume

Tags: