Home » Traumtagebuch » Haarschnitt aus Vernunftgründen

Haarschnitt aus Vernunftgründen

Traum: [...] die Haare wurden gerade geschnitten. Ich stehe in einem ziemlich dunklen Raum, sehe mein Spiegelbild – es ist in Schwarz gekleidet – vor mir in einem milden Lichtschein stehen. Wie ich sehe, kämmt die Friseurin meine Haare. Wir überlegen noch, wie es am besten aussieht. Scheitel rechts, oder Scheitel links… vielleicht der Scheitel in der Mitte? Als wir letzteres probieren, kann ich deutlich erkennen, dass die Haare am Mittelscheitel deutlich kürzer geschnitten sind. Sie sind etwa 3 Zentimeter, sind sichtbar heller als der Rest der Haare, kurz glänzen gesund in blondem Ton. Dies schaut etwas unfreiwillig gestutzt aus, da der Rest der Haare länger ist.

Mit kräftigen Strichen durchkämt die Friseurin meine Haare. Anschließend will sie eine andere Frisur probieren. Ich überlege, dass die Haare nun kürzer geschnitten sind, als ich es vielleicht freiwillig gewünscht hätte. Aber mit meinen Haaren ist eh nicht mehr viel los, und so schlecht sieht das hier ja nun auch nicht aus. Zudem war es eine wirklich vernünftige Entscheidung, alles auf eine kräftige und gesunde Struktur zurückzustutzen. Also: vielleicht nicht attraktiv, dafür aber gesund. [...]


Tags: