Home » Traumtagebuch » Kristins Leiden

Kristins Leiden

Traum: Kristin, von Entschlossenheit umhüllt – sie besucht mich. Ich habe viel zu erledigen, bin beim Packen – die Abreise steht kurz bevor. Sie muss mit mir reden!

Okay, ich halte inne und schenke ihr Gehör, während Moina vergnügt im Zimmer spielt. Kristin trägt ein knielanges dunkelblaues Nachthemd in Tunika-Form. Es hat an Ausschnitt und Ärmeln ein Inka-Muster. Während sie erzählt, hebt sie das Nachthemd bis zur Brust. Ihr Blick und ihre Worte sind an Moina gerichtet, während sie von den leidvollen Erfahrungen der letzten Zeit erzählt. Sie hat abgenommen – der Bauch ist eingesunken und die Rippenbögen zeichnen sich deutlich durch. In meinen Augen kein bedenklicher Anblick, ich finde sie hübsch schlank.

Kristin erzählt mir, dass Valerian und sie sich weiterhin Verletzungen zufügen würden – es nähme gar kein Ende. In mir keimt leise Ungeduld… und ich sage zu ihr: „Hört doch einfach damit auf, euch zu verletzen.“ Was soll ich mehr dazu sagen?

Verwandte Träume:
Gepäck in Knallrot und Flieder


Tags: