Home » Traumtagebuch » Getrocknete Schlammwelle

Getrocknete Schlammwelle

Traum vom 25. August 2009

Ohne lange zu überlegen, lenke ich mein Auto in die Strickerei der verstorbenen Anna. Sie sitzt hinter der Nähmaschine und schaut neugierig auf, als ich mit Schwung einfahre. Na, ich will ihr doch mal mein neues Auto zeigen! Aufgrund ihrer Behinderung kommt sie nicht raus, also komme ich zu ihr. Heute ist schließlich ein besonderer Tag.

Der Ältere kommt auch hinzu. Vielleicht ist es etwas unpassend, mit dem Auto ins Haus zu fahren, aber ich wüsste jetzt auch nicht, wie ich das anders hätte bewerkstelligen können. Natürlich bringe ich anschließend alles wieder in Ordnung. Ja, ich sehe einen dicken Streifen getrockneten Schlamm direkt vor der Türschwelle, so als habe eine Welle den Sand vor die Tür gespült. Ich überlege laut, ob ich die Erde mit der großen Schaufel aus dem Garten beseitigen sollte. Überraschenderweise sieht aber niemand außer mir die Notwendigkeit einer Bereinigung. Das irritiert mich etwas.

Tags: