Home » Traumtagebuch » Fenicia

Fenicia

Aus dem Wachleben: Eine schmale Treppe in den Felsen führt hinunter. Eine kleine Bucht, zwischen glatten hellen Felsen, gerade groß genug für uns drei – runde große Kieselsteine, die von leichten Wellen gespült werden. Unsere Sachen hatten wir in etwas höher gelegenen Felsennischen abgelegt…

Die raumgreifenden Wellen kamen überraschend… für uns unvorhersehbar, rissen Taschen, Brille, Uhr, Klamotten… eine weitere kräftigere Welle griff Moina, warf sie ins Wasser und wollte sie mitziehen. Noch während ich Moina griff, nahm das Wasser alles an sich, was wir abgelegt hatten. Mit einem Male ist die kleine Bucht von kräftigen Wellen geflutet!

Wir konnten alles aus dem Wasser fischen, höher gelegen zum Trocknen ausbreiten. Das Handy hatte sich in eine Wasserwaage verwandelt, der Fotoapparat wog bedenklich schwer in den Händen.

Wir trockneten unsere Klamotten in der Sonne – oben auf den Felsen. Mit Salzrändern auf den klammen Textilien radelten wir zurück – vor allem aber mit weichen Knien.


Träume, die mit diesem Erlebnis in Verbindung stehen:
Rollern bei Fenicia
Octopus’s Garden
Fenice


Tags: