Home » Traumtagebuch » Enschede veranschaulicht Traumstruktur

Enschede veranschaulicht Traumstruktur

4:45 Uhr

Traum: Aufwachen gegen 5 Uhr; Mike flüstert mir noch einen Hinweis zu, ehe er aufsteht: „Enschede!“
Enschede? Ach ja, ich erinnere mich, dass wir gestern davon sprachen. Enschede soll ich nicht mit Entschede verwechseln. Mike sprach davon, dass ich es unterscheiden könne, indem ich mich weiter in die Landkarte hineinzoome. Enschede habe nämlich zwei wichtige Ortsteile, die auf der Karte gekennzeichnet seien. Ich zoome meinen Blick also näher, bis die beiden Ortsteilnamen sichtbar werden. (hartnäckiger Verschreiber: Ortsteilnahmen). Enschede ist westlich an einem Fluss gelegen – dort, wo er in die Nordsee mündet. Diesen Ort könnte ich zum Vergleich heranziehen, wenn ich die Abhandlung über Träume schreibe. Das Ortsgefüge gibt nämlich anschaulich wieder, was auch auf die Struktur der Träume zutrifft.

Verwandter Traum:
Struktur des Affenfells


Stichworte:

Tags: