Home » Traumtagebuch » Ultraschallpumpe

Ultraschallpumpe

Traum vom 28. November 2010

Nach längerer Pause wieder im Bioladen tätig. Angelique hat inzwischen meine Position eingenommen – eine Tatsache, die spürbar schmerzt. Dieter L, der Geschäftsführer, gestattet ihr seit einiger Zeit sogar, bei Nachfrage eine Sonografie durchzuführen. Ich bin nicht ganz sicher, ob ich wirklich an ihrer Stelle sein möchte, äußere meine Bedenken. Eine nur oberflächlich durchgeführte Sonografie erkennt tiefer gründende Auffälligkeiten nicht. Es ist ziemlich unverantwortlich, diese Sache quasi neben dem Verkauf im Bioladen abzuhandeln. „Nö, wieso?“ fragt mich Angelique ganz überzeugt von ihrer Kompetenz. Mir verschlägt das die Sprache. Es kann doch nicht sein, dass ich das noch groß erklären muss?

Der gnarrige Heilpraktiker ist mit einem Schwung zur Stelle. In einem stillgelegten Raum, der im weiteren Verlauf ins Entjungferungszimmer führt, finde ich an einem alten Schultisch Halt, während der Heilpraktiker ohne große Umschweife mit der Untersuchung beginnt. Er stülpt ein etwa vierzig Zentimeter hohes Plexiglas-Rohr auf meine operierte Brust und beginnt die Untersuchung. Dabei wird die Brust – ähnlich wie von einer Milchpumpe – recht heftig in das Rohr hinein gesogen. Auch erzählt er mir, dass diese Untersuchung gleich bei der kleinen Moina vorgenommen werden wird. „Bitte? Warum?“ Da sehe ich Moina in das Entjungferungszimmer hineinlaufen. „Sie ist doch noch so klein? Ist das wirklich nötig?“