Home » Traumtagebuch » Date mit mürrischem Mann

Date mit mürrischem Mann

Traum vom 9. Juli 2009

Es war wohl meine Absicht, diese Veranstaltung zu besuchen., auch wenn ich mir das jetzt nicht so recht erklären kann. Im Halbdunkel: Eine Verkaufsveranstaltung; Körperpflegemittel. Zwei Männer – einer korpulent und von knurrigem, moderatem Charakter, der andere hager, leichtmütig und quirlig-sprunghaft. Sie reichen mir eine Reihe von Tuben, Tiegeln und Flakons. Zum Schnuppern und Befühlen. Hm hm. Selbstverständlich werde ich nichts kaufen; es widerstrebt mir, wie immer. Natürlich bin ich an den Produkten interessiert und stelle deshalb eine Reihe von Fragen, die der Bauchige mit Murren beantwortet. Ich lese das Kleingedruckte auf den Tuben, die Inhaltsstoffe interessieren. Auch dazu habe ich einige Fragen. Der Hagere antwortet gutgelaunt, doch dem Bauchigen geht das langsam auf den Keks und er sagt verärgert: „Ach… sagten Sie nicht, Sie könnten nicht gut sehen?!“

„Na, das kann ich schon noch sehen!“ antworte ich mit frisch geweckter Neugier. Die beiden Männer tuscheln miteinander… Der Bauchige meint, ich würde eh nur mit Fragen nerven und sowieso nichts kaufen. Es ärgert ihn, dass ich sie beanspruche, ohne etwas kaufen zu wollen.
Ah, wenn das so ist… „Ich nehme mal diese beiden Teile!“ kündige ich an und halte einen Tiegel mit Lippenbalsam und eine Tube mit La**ste Handcreme hoch. Der Bauchige stöhnt auf und quittiert meinen Wunsch mit einem lauten Brummen. Sein Murren reizt mich, ständig hat er etwas an mir auszusetzen – ich fühle ich mich in seiner Gegenwart gut aufgehoben.

Später. An einem alten Schreibtisch. Mir gegenüber sitzt der Bauchige, vorgebeugt, mit aufgestützten Armen. Der Hagere steht links neben ihm. Ich frage: „Wann wollen wir Essen gehen?“ „Das ist doch nicht schon wieder nötig.“ grummelt der Bauchige. „Okay“ stimme ich zu. Woraufhin er mich auffordert: „Bringen Sie doch nächstes Mal Ihre Kreditkarte mit!!“
Einer nun anwesenden Assistentin murmelt er zu, dass ich dann reichlich Geld für interessante neue Alkoholika habe – damit es auch so richtig Spaß macht. Ich muss herzhaft lachen, reiche ich ihm dann vergnügt die Hand und lasse mich hinaus geleiten.

Tags: