Home » Traumtagebuch » Unpassend

Unpassend

Traum vom 4. Oktober 2000

Ich bin auf einem Liegefahrrad im Halbdunkel unterwegs. Ich habe einen Mantel an, der während der Fahrt aufschlägt und meine nackten Beine zeigt. Es ist nicht gerade warm, aber ich friere nicht. Trotzdem ist es vielleicht nicht ganz passend und ich fühle mich fremd so. Ich gehe in eine Apotheke. Die Mythentrainerin arbeitet als Apothekenhelferin. Außer mir ist noch eine Kundin mit ihren Kindern anwesend. Sie ist auch schwanger. Sie glauben alle beide nicht, dass ich mich wohl fühle und bemerken missbilligend meine nackten Beine. Ich bekräftige nochmals, dass das aber der Fall sei. Die Mythentrainerin schaut mich skeptisch an und denkt, dass mit mir irgendwas nicht in Ordnung ist. Sie verkauft der anderen Kundin Säfte und Vitaminpräparate o.ä. Zu ihr ist sie freundlich, weil die Kundin vernünftig ist und weiß was sie braucht. Mich hält sie für unreif; und das in meinem Alter! Ich kaufe etwas und mache mich weiter auf den Weg.

Tags: , ,