Home » Traumtagebuch » New Post

New Post

Traum vom 17. Februar 2010

Gediegene Büroräume, die Wände holzvertäfelt, dicke Teppiche auf dem Boden, rustikale Möbel. Ein Mann – eine nicht weiter benennbare Person der Zeitgeschichte – hat um ein Interview gebeten. Ein Wunsch, dem die Redaktion sehr gerne nachkam. Der Fragesteller wirkt bestens vorbereitet, sympathisch und führt mit einfühlsamen und intelligenten Fragen das Interview. Der interviewte Mann antwortet gelassen, fasst in kurzen Sätzen präzise und verständlich das Wichtigste zusammen. Eine richtig runde, befriedigende Sache. Doch zum Ende werden die Fragen uninteressanter, woraufhin der Interviewte von seinem Platz aufsteht und freundlich mitteilt: „Das Interview ist hiermit zu Ende.“ Er lässt durchblicken, dass er nicht gewillt ist, Fragen zu beantworten, die über das Wesentliche hinaus gehen. Ich finde es toll, wie gewandt und höflich er das kommuniziert, ohne den Interviewer zu verärgern oder vor den Kopf zu stoßen. Dieser reagiert auch sehr geschmeidig, klemmt seine Unterlagen mit dem Unterarm vor den Leib, um die Hand zum Abschied zu reichen. Deutlich sind nun diese Unterlagen zu sehen: mindestens vier größere Bücher – Bildbandformat – mit schwarzem Einband. Auf einem die Titelzeile „New Post“. Das andere Buch: „Grey’s Anatomy“ – allerdings erinnert die Aufmachung stark an „Sacred Mirrors

Tags: