Home » Traumtagebuch » Vom Schlag getroffen

Vom Schlag getroffen

Traum vom 12. Oktober Januar 2011

Zwar hatte ich es aus der Distanz wahrgenommen, mich aber nicht weiter darum gekümmert. Klar, er – also der Zwilling – wirkte etwas manisch, aber solche Phasen hat er immer mal wieder und daran ist nichts zu ändern. Außerdem sitzt er ganz hinten am anderen Ende des ewig langen Tisches – so fern von mir. Er onaniert sehr viel – heftig und hektisch, und in sehr kurzen Abständen, aber auch das ist nicht ungewöhnlich und bereitet mir keine Sorge.

Kurz darauf ist er tot. Ihn hat der Schlag getroffen. Zu sehr hatte er sich immer wieder erregt. Nun mache ich mir Vorwürfe; ich hätte aus der Ferne erkennen müssen, dass er es übertreibt, dass es ihm mit der Zeit schadet. Ich hätte dafür sorgen müssen, dass er wieder runterkommt. Schon, aber ich fühlte mich nicht aufgefordert, mich in seine Sexualität einzumischen. Deshalb tat ich nichts. Ich sah keinen Handlungsbedarf. Verdammt! Tief betroffen.

Tags: , ,