Home » Traumtagebuch » Marushka, 70, Model

Marushka, 70, Model

Traum vom 12. Juni 2009

Marushka rauscht in das kleine Hinterzimmer, tritt vor einen Spiegel. Sie sieht umwerfend aus! Zwar sieht man ihr an, dass sie siebzig Jahre alt ist, dennoch wirkt sie kein bisschen wie eine alte Frau. Ihre langen grauen Haare sind zu einer lockeren Frisur hochgesteckt, ihre Gesichtszüge etwas herb, aber zart und weiblich. Ganz leicht reckt sie ihr Kinn, lehnt den Oberkörper gekonnt zurück. Sie ist groß und super schlank, was in ihrem bodenlangen Abendkleid aus mildrotem, mit Glassteinchen bestickten Stoff, ganz wunderbar zur Geltung kommt. Etwas stutzig macht mich allerdings ihre Haarfarbe. Vor kurzem war sie doch noch blond? Das sah etwas besser aus; auf der anderen Seite finde ich es toll, dass sie nun zu ihren grauen Haaren steht.

Marushka betrachtet sich im Spiegel und macht dann Vorschläge, wie ich mein Aussehen verbessern könnte. Ich bin baff! Sie schaut in den Spiegel und spricht mit ihrem Spiegelbild, als stände ich ihr gegenüber! Gerade schlägt sie mir vor, ich solle Kajal auf mein Unterlid auftragen, um meine Augen mehr zu betonen. Okay, das mache ich fast immer. Zu dieser späten Stunde ist vielleicht nicht mehr viel davon zu sehen.

Ich nehme einen Kajalstift, blicke in den Spiegel und ziehe einen Strich auf dem unteren Lidrand. Nanu, das ist ja silberner Kajal?! Da habe ich mich vergriffen; normalerweise nehme ich braunen Kajal. Marushka sagt gerade: „Für Dich wäre braun besser!“ Diese silberne Farbe lässt sich angenehm leicht auftragen und sie passt gut zu meinen grauen Haaren. Ich wundere mich übrigens kein bisschen darüber, dass ich plötzlich graue Haare habe und dass mein Spiegelbild Marushkas Gesicht zeigt, sondern halte es für mein eigenes. Oups, am Augenwinkel rutscht der Stift etwas ab. Anstatt auf dem Lidrand landet der Silberstrich auf einer warzenähnlichen Erhebung, die direkt darunter liegt und…

…schlagartig geweckt worden.

Tags: