Home » Traumtagebuch » Kleinkram für 599 Euro

Kleinkram für 599 Euro

Traum vom 17. Januar 2011

Aus einem relativ unbewussten Zustand heraus, hatte ich fünf Kleinigkeiten in einem Sonderpostenmarkt hervor gegrabbelt und warte nun, während ich langsam zur Besinnung komme, an der Kasse. Ein zweite Kassiererin kommt und ich will zu ihrer Kasse wechseln, doch eine andere Kundin drängelt sich vor. Ich rege mich auf, sage aber nichts. Ärgere mich um so mehr, dass ich mir das still gefallen lasse. Aber ich bin jetzt eh an der Reihe. „599 Euro!“ fordert die Kassiererin. Über 500 Euro für diese fünf Winzdinger? Die hat sie ja wohl nicht mehr alle! „Nein, unmöglich, das kann nicht sein!“ antworte ich. Doch sie bleibt dabei: „599 Euro.“ Ich schüttele den Kopf, erkläre mit lauter Stimme, dass die Preise nicht stimmen. „Nun sprechen Sie doch nicht so laut“ fährt mich die Kassiererin missmutig an und erklärt: „Sie rufen ja die ganze Chefetage auf den Plan!“ Ach so, da hinten im Glaskasten, die Geschäftsführung. Verstehe, da will sie keinen Ärger. Aber ich will nicht so viel bezahlen. Ich gehe weiter, Richtung Ausgang und bemerke all die exklusiven Einrichtungsgegenstände. Alles Unikate und sicherlich teuer, aber ich finde sie so kitschig, dass ich mich damit nicht umgeben wollte. Ob den Kram überhaupt jemand kaufen will? Sieht so aus, als sei das ein Ausverkauf von Privatdingen.