Home » Illustrierte Träume, Traumtagebuch » Blick auf den Markt

Blick auf den Markt

Traum vom 24. Januar 2011
FFM
Mit einer Bergbahn hoch oben unterwegs. Mit in der „Blechbüchse“: Thommy und seine Liebe. Die Liebe zeigt sich mürrisch, Thommy interessiert an allem. Na, dann will ich mal sehen … Ich entfalte eine interaktive Panoramakarte: die Stadt aus der Vogelperspektive betrachtet. Eine Reihe nobler Hochhäuser. Die Wohnungen auf den mittleren Etagen sind fast alle noch zu haben – zu erkennen an die mit quadratischen Goldrahmen markierten. Diese Markierungen werden in regelmäßigen Intervallen aktualisiert, das heißt: das ist der aktuelle Stand der Dinge. Na, bei einer solchen Auswahl in der prima Lage müsste doch auch was dabei sein, das der Liebe gefällt. Doch sie schaut zweifelnd, schweigend. „Schau“ erkläre ich, „all diese Hochhäuser stehen an der Zeil. Du weißt, die Einkaufszeile. Das bedeutet, von diesen Wohnungen aus hast Du immer freien Blick auf das Marktgeschehen. Du kannst immer sehen, wie viel los ist und Deine Unternehmungen den Gegebenheiten entsprechend anpassen – ganz nach Deinem Belieben!“

Wir lassen das ausgedehnte Bergplateau hinter uns. Es wird langsam Zeit zu überlegen, ob wir ein Flugticket kaufen wollen. Könnte sein, das Flugzeug startet noch heute. Mit fragendem Blick auf die Liebe warte ich auf ihre Entscheidung, so als könne es erst danach weitergehen.